Grenzherstellung (S-H)

GrenzFESTstellung (M-V)



Ist in der Örtlichkeit ein alter Grenzverlauf unklar oder sind Grenzmarkierungen nicht mehr vorhanden, so werden nach dem amtlichen Katasterzahlennachweis die Grenzverläufe rekonstruiert und ggf. verloren gegangene Abmarkungen (Grenzsteine und andere Grenzzeichen) wieder hergestellt.


Das Ergebnis einer Grenzherstellung wird den Beteiligten in einem örtlichen Grenztermin erläutert und in einem Grenzprotokoll (S-H) bzw. Grenzniederschrift (M-V) niedergeschrieben, graphisch dokumentiert und zur Übernahme in das Liegenschaftskataster beim zuständigen Katasteramt eingereicht.